FLUSSFischökologische & Limnologische UntersuchungsStelle Südthüringen

Unternehmen

Dipl.-Biol. Wolfgang Schmalz gründete die Fischökologische und Limnologische UntersuchungsStelle Südthüringen (FLUSS) im Oktober 2007.
Nach seinem Studium der Biologie in Stuttgart Hohenheim und Jena mit Schwerpunkt Ökologie und Limnologie arbeitete er von 1999 bis 2007 in einem interdisziplinären Team (Wasserbauingenieure und Techniker) an der Bauhaus-Universität Weimar (Hydrolabor Schleusingen). Seit dieser Zeit beschäftigt er sich vor allem mit Fragestellungen zur aquatischen Ökologie in Fließ- und Standgewässern.
Seit 2017 arbeitet Frau Dipl.-Biol. Maria Schmalz bei FLUSS mit. In den Jahren zuvor war sie ebenfalls im Hydrolabor Schleusingen tätig.

Wir bieten weiterhin als Einsatzstelle des bejm Thüringen einen Praktikumsplatz für das „Freiwillige Ökologische Jahr“ an, der jeweils vom 1. September bis zum 30. August des Folgejahres besetzt wird.


FLUSS bearbeitet Projekte in Eigenregie oder je nach Aufgabenumfang und Fragestellung in enger Zusammenarbeit mit Planungs- und Forschungsbüros aus Thüringen und ganz Deutschland.
Schwerpunkte des Unternehmens sind Untersuchungen zu Fischaufstieg und Fischabstieg sowie turbinenbedingten Fischschäden. Im Rahmen der Arbeiten zur ökologischen Durchgängigkeit von Fließgewässern gehören auch standortbezogene Konzeptionen für Fischauf- und -abstiegsanlagen und die Entwicklung von Durchgängigkeitskonzepten für zusammenhängende Fließgewässerstrecken zum Angebot.
FLUSS war maßgeblich an der Erarbeitung bundeseinheitlicher Methodenempfehlungen für die Untersuchung des Fischabstiegs beteiligt („Arbeitshilfe zur standörtlichen Evaluierung des Fischschutzes und Fischabstiegs, 2015).
Ein weiteres Aufgabenfeld ist das fischfaunistische Monitoring und die Bewertung im Rahmen der EG-WRRL und der FFH-Richtlinie.